Wahlpflichtseminar – Spiritualität

Ein großer Teil auf den wir uns in unserem Jahr gefreut haben waren die Seminare, von denen eines das Wahlpflichtseminar war, bei dem wir uns eines von verschiedenen Themen aussuchen durften. Wir beide haben uns das Thema „Spiritualität“ ausgesucht, ein Seminar welches auch in Kooperation mit dem CVJM stand. Weil uns Corona immer noch fest im Griff hält, musste das Seminar leider online stattfinden, doch dank der harten Arbeit unserer beiden Anleiterinnen konnten wir auch zu Hause eine schöne Zeit verbringen. Wie beim Zwischenseminar wurde uns zuvor ein Paket mit Material geschickt. Am Nachmittag vom Sonntag, den 16.05. hat das Seminar mit einem Gruß aus dem Kloster, in dem wir eigentlich gewesen wären, begonnen.

Wir haben einiges beim Seminar lernen können. Ein Thema, welches mich immer wieder begleitet sind die „Neun Wege Gott zu lieben“, Verschiedene Methoden Zeit mit Gott zu verbringen und mit ihm zur Ruhe zu kommen. Die Gruppe war mit über 30 Teilnehmern ziemlich groß, aber mit der Möglichkeit zum persönlichen Austausch und Kleingruppen hat man sich nicht gefühlt als wäre man nur einer in der Masse und konnte sich wirklich mit anderen Perspektiven auseinandersetzen.

Ein weiteres Highlight waren die Workshops. Eine Gruppe hat Muffins zusammen gebacken, die Gruppe in der Lina war hat sich an einem „Escape-Game“ versucht und ich habe in einer dritten Gruppe ein Gebetsbuch gebastelt.

Die Seminare sind vielleicht anders verlaufen als wir uns vorgestellt haben, wir konnten uns trotzdem vieles mitnehmen, lernen und einige Kontakte knüpfen.