SF 12/13 Fairrückte Welt – im Gespräch mit Annika & Daniel

Heute geht es um Haiti, Quarantäne während der SF und natürlich um Gerechtigkeit in dieser Welt.

Gast in dieser Sendung sind Annika und Daniel, die zusammen fast 25 Jahre SF-Erfahrung auf die Waage bringen! Sie haben sich über die SF kennengelernt und natürlich erzählen sie auch das in dieser Folge…

Die Silvesterfreizeit, bzw. Silvesterfunction ist eine Veranstaltung des Rheinisch-Westfälischen EC-Verbands. Als gemeinnütziger Verein sind diese Veranstaltungen durch Zuschüsse und Spender unterstützt und ermöglichen so vielen jungen Menschen eine Teilnahme. Da die finanziellen Folgen durch Corona noch nicht abzusehen sind, freuen wir uns bereits jetzt über jeden Spender, der uns in dieser Situation unterstützt!

 

Spendenkonto:

Rheinisch-Westfälischer EC-Verband

IBAN:  DE65 4526 1547 0002 6163 01

 

Volksbank Sprockhövel

RW-EC e.V., Hattingen

VR 30223, Amtsgericht Essen

V.i.S.d.P.: David Rattay, Vorsitzender

 

Und auf Instagram?

Account zum Podcast: @sf1jahrzehnt

Account des ECs: @rwecjugend

Unsere erste WOHNWOCHE REVEЯSE

Die aktuelle Zeit ist eine Herausforderung? Sie ist auch eine Chance! Seit Beginn der Corona-Krise haben viele kreative Menschen neue Formate an den Start gebracht: Online-Gottesdienste, Videokonferenzen für Hauskreise und viele weitere Ideen.
Als Landesverband haben wir uns gefragt: Was ist unsere Stärke und wie kommt sie in dieser Zeit zur Geltung? Die Antwort war schnell recht klar: Freizeiten und Wohnwochen! Und so haben wir eine Wohnwoche geplant, die an vielen Stellen ganz anders war, aber dennoch altbekanntes enthielt.
Eine Wohnwoche bedeutet ja eigentlich, dass alle Jugendlichen einer Gemeinde für eine Woche im Gemeindehaus zusammen leben und ihren Alltag teilen. Da aber aktuell jeder zuhause bleibt, haben wir Möglichkeiten gesucht, dennoch Leben und Alltag miteinander zu gestalten.
Insgesamt 40 junge Menschen haben sich auf dieses Experiment eingelassen und waren in der Woche nach Ostern bei unserer ersten WOHNWOCHE REVEЯSE dabei. Die Software “Discord” war unser Gemeinde- oder Freizeithaus, in dem es unterschiedliche digitale Räume gab, in die sich jeder einwählen konnte. Das ganze klingt von außen wie ein Gruppentelefonat, doch mit ein wenig Fantasie fühlte sich das ganze wie echte Gemeinschaft an.
Zu Beginn der Woche erhielt jeder Teilnehmer ein Paket mit verschiedenen Utensilien für seine individuelle Wohnwoche. Darin enthalten waren ein Heft für die Bibelarbeiten und Erklärungen rund um die Software. Außerdem gab es verschiedene Gegenstände für bestimmte Programmpunkte.
Jeden Tag startete wir mit einer Ansage, die live um 9 Uhr gestreamt wurde. Danach konnte jeder die Bibelarbeit für sich selbst erarbeiten. Dazu gab es entweder ein Video oder einen Brief. Anschließend gab es einen Austausch in Kleingruppen. Diese trafen sich zu unterschiedlichen Tageszeiten, je nach dem wie es für die Teilnehmer der Gruppe am besten in den Alltag passte.
Das Abendprogramm war so vielfältig wie bei einer Freizeit und reichte von einem Themenabend über eine Quizshow bis hin zu einem Abend für Lobpreis und Dank – und das alles digital! Dazu wurden je nach Programmart unterschiedliche Plattformen genutzt.
Doch neben aller Planung des Teams lebte diese Woche vor allem von der Kreativität, die die Teilnehmer spontan mit einbrachten, von theologischen Diskussionen, von Gute-Nacht-Lesungen, kreativen Bild-Challenges.
Corona fordert uns als Verband heraus, aber am Ende müssen wir feststellen: Unser Gott ist größer und hat uns mit dankenswerterweise genug Kreativität für diese Aktion geschenkt. Eine WOHNWOCHE REVEЯSE ersetzt keine Freizeit und keine echte Begegnung, aber sollte das ganze noch länger andauern, sind wir auf jeden Fall gut gewappnet.

Coronavirus SARS-CoV-2, COVID-19 und die Challenge für die Kinder- und Jugendarbeit

Es ist noch nicht sehr lange her, dass sich „Corona“ unsere Aufmerksamkeit sichern konnte – aber nun ist dieses Virus gefühlt allgegenwärtig. Die Folgen der Pandemie für uns in Deutschland und für viele, viele andere Menschen dieser Welt sind massiv. Wir hoffen und beten, dass schnell Impfungen und Behandlungen gefunden werden, die Menschenleben schützen können. Wir hoffen und beten, dass die entstehenden wirtschaftlichen Folgen möglichst gut abgefedert werden können. Wir hoffen und beten für Frieden in den Beziehungen, die nun entweder fehlen oder zu eng werden können.

Unsere Kinder- und Jugendarbeit lebt von persönlichen Beziehungen. Im Moment können wir uns aber nicht treffen, sondern sind auf andere Formate und Wege angewiesen, um uns auszutauschen. Die gute Nachricht ist: Da ist Vieles möglich!

Bei uns im RW EC starten wir z.B. für alle von 14 bis 24 die Wohnwoche reversed und für alle von 14 bis 94 das Format Connect&Talk – schaut gerne nach den Details auf unserer Seite. Und natürlich kann man Jonathan und Katrin, unsere Jugendreferenten, auch zu online Treffen einladen 😉

Aber besonders für die Angebote, die wir üblicherweise für Kinder haben, ist das Ausweichen in die digitale Welt herausfordernd. Daher wollen wir hier auf einige Angebote und Ideen hinweisen, die vom deutschen EC-Verband und vom SWD-EC kommen:

Quarantella – Unter diesem Stichwort gibt es für jeden Tag eine kleine Aufgabe, die die Mitarbeiter den Kids weiterleiten können. Oft gibt es auch eine Rückmeldemöglichkeit. Quarantella hat das Ziel, dass Mitarbeiter und Kinder in Kontakt bleiben, auch wenn keine Gruppenstunden stattfinden.

Team-EC Online – Eigentlich ist Team-EC mit einem Kinderprogramm in Deutschland unterwegs. Das geht im Moment nicht, deshalb stellen das Team jede Woche ein Video zur Verfügung, dass eure Kids anschauen können. Im Mittelpunkt steht immer ein Puppenstück. Passend dazu gibt es vertiefende Elemente.

Glaube@Familie – Gemeinsam mit dem Gnadauer Gemeinschaftsverband entwickeln die EC-Mannschaft in Kassel für jede Woche einen Familiengottesdienst, der in der Familie durchgeführt werden kann.

Den Impulsletter mit dem Familiengottesdienst kann man hier abonnieren. Alle Inhalte findet man auch auf Facebook. Alle Informationen und Verlinkungen zu weiteren Angeboten sind auf der Seite von Gnadau zu finden.

Der SWD-EC stellt eine wöchentliche Kinderstunde und WhatsAppGruppe COKI zur Verfügung – und jede Woche dazu noch mit anderen Partnern einen Online-KiGo.

Ideen für die Jungschar gibt es hier: Online-Jungschar und Briefkasten- Jungschar.

Wir wünschen Euch Gottes Segen für alles, was Ihr gerade für Eure Kinder, Teenager und Jugendlichen auf die Beine stellt und seine Bewahrung in diesen herausfordernden Zeiten!